Vor Baubeginn wichtige Versicherungen abschließen

Bauherrenhaftpflichtversicherung:

Es sind hier alle Personen abgesichert, die eventuell beim Betreten der
Baustellen zu Schaden kommen, auch spielende Kinder bei unzurei-
chend abgesicherten Baustellen.

Bauleistungs- und Bauwesenversicherung:

Sie deckt Schäden am Rohbau, die durch Unwetter, aber auch durch
Einbruch und Vandalismus entstehen.

Feuerrohbauversicherung:

Man bekommt sie in der Regel kostenlos, wenn man sich für die spätere
Wohngebäudeversicherung entscheidet.

Bauhelferversicherung:

Bei Arbeitsunfällen genießen Privatleute, die in eigener Sache auf der Bau-
stelle tätig sind, also z.B. Freunde und Bekannte, keinen Schutz durch die
gesetzliche Unfallversicherung. EIne private Unfallversicherung oder eine
freiwillige Versicherung bei der Berufsgenossenschaft ist angeraten.